Karte Kulturimpuls


Anthroposophie a
ls Kulturimpuls

An Weihnachten 1923 wurde die Internationale Anthroposophische Gesellschaft neu durch Dr. Rudolf Steiner gegründet.
Im Mittelpunkt steht die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft.
Sie ist gegliedert in Sektionen wie:
- Anthroposophie als Geisteswissenschaft (Lehre)
- Mathematik/Astronomie
- Medizin (Erweiterte Schulmedizin)
- Naturwissenschaft
- Landwirtschaft
- Pädagogik
- Schöne Wissenschaft
- Sozialwissenschaft
- Jugend
Dieser Impuls gibt der Anthroposophie die Möglichkeit,
alle Lebensbereiche des Menschen zu bereichern.



Die bekannten Einrichtungen wie Waldorfschulen, heilpädagogische Zentren, Kliniken, Arztpraxen und kunsttherapeutische Einrichtungen, Pharmazie (Weleda und Wala) sowie der Demeter­Landbau haben in den knapp hundert Jahren das Leben der Menschen und die Lebensqualität gestärkt und sie sind Kultureinrichtungen in allen Ländern.

Durch die weltweite kontinuierliche Erkenntnisarbeit, die Menschen an der Anthroposophie leisten, können gegenwärtig immer neue Impulse für die Tätigkeiten in den oben genannten Lebensbereichen und ihren Einrichtungen erfolgen.

Alle Künste wurden durch die Anthroposophie Rudolf Steiners neu impulsiert und zusätzlich in kunsttherapeutische medizinische Anwendungen eingebracht.
Dieses künstlerische Tun kann den Menschen zu lebendigem Denken anregen und fördert die Heilkräfte.

Wir wollen in Bayreuth die Impulse der Freien Hochschule in der Öffentlichkeit neu ins Bewußtsein rücken und veranstalten ab 2018 für die genannten Bereiche der Sektionen Thementage mit Vorträgen, künstlerischen Beiträgen und eigenem Tun, auch für das Therapeutische.

Wenn genügend Interesse besteht, können Einrichtungen auch in Bayreuth gegründet werden.

So freuen wir uns auf Ihr Interesse und belebende Thementage im Rudolf Steiner Haus Bayreuth.