Anthroposophie (griech.: anthropos = Mensch und sophia = Weisheit) heißt wörtlich übersetzt: „Weisheit vom Menschen“.

Die Anthroposophische Gesellschaft pflegt und vertieft die von Rudolf Steiner entwickelte Geisteswissenschaft (Anthroposophie).
Durch öffentliche Vorträge, Seminare und Kunstbetrachtungen können interessierte Menschen einen ersten Zugang zu der Anthroposophie finden. In der Mitgliederarbeit sowie in Arbeitsgruppen wird die Geisteswissenschaft erarbeitet. Dabei werden auch die Lebensfelder des Menschen wie Medizin, Pharmazie, Demeter-Landbau, Pädagogik und Kunst einbezogen. Zu den Veranstaltungen wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Die Anthroposophische Gesellschaft in Bayreuth ist Teil der Deutschen Landesgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, sowie der Weltgesellschaft, die ihren Mittelpunkt in der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum (Dornach/Schweiz) hat.