Veranstaltungen im

September / Oktober / November / Dezember

 



– Sommerpause bis 13.09.2010 –


 

Mitgliederarbeit
montags, 19:30 Uhr
Arbeit an GA 194
Beginn: 13.09.2010

Näheres siehe Mitgliederarbeit und Mitgliedschaft


Arbeitsgruppe Anthroposophie
dienstags, 20:00 Uhr, monatlich
Textgrundlage: GA 9
Beginn: 14.09.2010
Weitere Termine: 12.10., 09.11.,07.12.

Näheres siehe Arbeitsgruppe Anthroposophie


Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten
samstags, 10:00-12:30 Uhr. monatlich
und nach Absprache
Textgrundlage GA 27
Beginn: 18.09.
Weitere Termine: 23.10., 27.11., 18.12.


Näheres siehe Medizinische Arbeitsgruppe






Dienstag, 14.09.2010, 20:00 Uhr
Referent: Christa Pfannmüller

Einführungsvortrag zur Seelenentwicklung des Menschen
mit Blick auf die Bewußtseinsgeschichte


Die Seelenentwicklung des Menschen hat ihren Schwerpunkt im Lebenslauf zwischen dem 21. und 42. Lebensjahr. Können wir Gesetzmäßigkeiten in der Bewußtseinsgeschichte der Menschheit finden, die auch in unserem individuellen Lebenslauf zu finden sind? Wir wollen dabei auf die ägypt.-chaldäische, griech.-röm. und sogenannte Neuzeit blicken und die dazu gewonnenen Einsichten durch ein Beispiel aus der Kunst vertiefen.

(Einschreibung für neue Teilnehmer zur Erweiterung der Arbeitsgruppe Anthroposophie)









Sonntag, 03.10.2010, 14:00 – 20:30 Uhr
(mit Kaffee- und Abendpause und Bewirtung im Haus)
Referent: Christa Pfannmüller

Seminar zu Michaeli
Goethes Märchen von der grünen Schlange und der Lilie

(Kenntnis des Textes wird vorausgesetzt)


Zitat Goethe / R.Steiner:
"...Als der Alte in den unterirdischen Tempel hineintritt, wird gefragt, wieviel Geheimnisse er kenne. "Drei", versetzt der Alte. Auf die Frage des silbernen Königs: "Welches ist das wichtigste?", antwortet er: "Das offenbare." Und auf die Frage des ehernen Königs: "Willst du es auch uns eröffnen?" sagt er: "Sobald ich das vierte weiß." Darauf zischelt die Schlange dem Alten etwas ins Ohr, worauf er sagt: "Es ist an der Zeit!"...

Das, was die Schlange dem Alten ins Ohr sagte, ist die Lösung des Rätsels. Zu erforschen, was die Schlange dem Alten ins Ohr gesagt hat, ist die schöne Aufgabe unseres Seminars.








Samstag, 09.10.2010, ganztags, nur für Mitglieder und auf Anfrage

Tagung des Arbeitszentrums Nürnberg

Wie die Michael-Kräfte in die erste Entfaltung der Bewußtseinsseele wirken
Leitsatz 127-130






Freitag, 29.10.2010, 20:00 Uhr
Referent: Prof. Dr. Johannes W. Rohen, Erlangen

Die Wirbelmetamorphose aus geisteswissenschaftlicher Sicht








Freitag, 19.11.2010, 20:00 Uhr
Referent: Dr. Jürgen Schürholz, Filderstadt

Im Rahmen der Vortragsreihe mit Dr. Schürholz
wurde der Zusammenhang der Planeten mit unseren inneren Organen und den Metallen erarbeitet.

Das diesmalige Thema lautet:
Der Zusammenhang von Saturn – Milz – Blei

Was bedeuten Milz, Blei und Saturn für den Menschen?
Im Rahmen einer Vortragsreihe "Planeten, Organe, Metalle" erläutert Dr.med.Jürgen Schürholz, Filderstadt, welche umfassende Bedeutung die Milz – als Zentrum des Immunsystems – für den individuellen Menschen hat und weshalb sie mit dem Metall Blei und dem Planeten Saturn von alters her in einen inneren Zusammenhang gebracht wird.




Samstag, 20.11.2010, 10:00 – 12:30 Uhr
Seminar mit Dr. Schürholz zum Vortragsthema

Im Rahmen des Seminars
10:00-11:00 Uhr
Vortrag Andreas Müller, Pharmazeut

Vom Wesen des Blei








Montag, 20.12.2010, 20:00 Uhr
Referent: Christa Pfannmüller

Kunstbetrachtung zu Weihnachten
mit Blick auf das Weihnachtsereignis im Lukas- und Matthäus-Evangelium


Unserer diesjährigen weihnachtlichen Kunstbetrachtung liegen zwei besondere Abbildungen aus der Bibliotheca vaticana zugrunde; wir können daran in intensiver Weise die Weihnachtsgeschichten aus dem Lukas- und Matthäus-Evangelium verdeutlichen und Einiges über die beiden verschiedenen Wege erfahren.

Miniatur, Anfang 11.Jh. Verkündigung an die Hirten, Geburt Christi
Miniatur, Anfang 11.Jh. Die Huldigung der Magier
aus dem Menologium des Basilius II. Rom, Vatikan






Lesungen und
Kunstbetrachtungen zu den christlichen Jahresfesten
Termine auf Anfrage

 

 

Die Veranstaltungen finden im
Rudolf Steiner Haus, Zeppelinstr. 18, statt.

Zu den Veranstaltungen wird ein Unkostenbeitrag erhoben.