Veranstaltungen im

Januar / Februar / März / April / Mai / Juni
/ Juli / August

 



montags, 19:30 Uhr
Beginn: 11.01.2016

Mitgliederarbeit

Arbeit an „Die Philosophie der Freiheit“ (GA 4)


Leitung: Christa Pfannmüller


Näheres siehe Mitgliederarbeit und Mitgliedschaft

Hochschularbeit und Klassenstunden Termine auf Anfrage




dienstags, 19:00 Uhr, 14-tägig, (nicht in den Schulferien)
Beginn: 12.01.2016

Literaturkreis J. W. von Goethes „Faust II“

Wir lesen „Faust II“ von J.W. von Goethe

Wir freuen uns über neue Teilnehmer!

Näheres siehe Literaturkreis



 

dienstags, 19:00 Uhr, 14-tägig (nicht in den Schulferien)
Beginn: 19.01.2016

Arbeitsgruppe Anthroposophie

Esoterische Betrachtungen karmischer Zusammenhänge (GA 235)

Leitung: Christa Pfannmüller

Wir freuen uns über neue Teilnehmer!

Näheres siehe Arbeitsgruppe Anthroposophie


Hochschularbeit und Klassenstunden Termine auf Anfrage





samstags, 10:00-12:30 Uhr, 1 x monatlich

Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten

Ansprechpartner: PD Dr. Bettina Pfannmüller

Beginn und Anmeldung für die Arbeitsgruppe: 23.01.2016
Weiterere Termine: 20.02.; 19.03. (entfällt); 16.04.; 10.06. (20.00 Uhr!)

Textgrundlage: GA 27
„Grundlegendes zur Erweiterung der Heilkunst“


Näheres siehe Medizinische Arbeitsgruppe




Neue Teilnehmer zur Erweiterung der Arbeitsgruppen sind herzlich willkommen!






Januar:




Dienstag, 12. Januar 2016, 19:00 Uhr

Literaturkreis J. W. von Goethes „Faust II“

Wir lesen „Faust II“ von J.W. von Goethe

Wir freuen uns über neue Teilnehmer!

 

 

Dienstag, 19. Januar 2016, 19:00 Uhr


Arbeitsgruppe Anthroposophie

Esoterische Betrachtungen karmischer Zusammenhänge (GA 235)

Leitung: Christa Pfannmüller

Wir freuen uns über neue Teilnehmer!

 

 

Samstag, 23. Januar 2016, 10.00–12.30 Uhr

Beginn Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten

Weiterarbeit an GA 27 – Therapeutisches


Interessierte Ärzte und Pharmazeuten sind herzlich willkommen!






zurück




Februar:


Samstag, 20. Februar 2016, 10.00–12.30 Uhr

Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten

Weiterarbeit an GA 27 – Therapeutisches


Interessierte Ärzte und Pharmazeuten sind herzlich willkommen!

 

 

 

Freitag, 26. Februar 2016, 20.00 Uhr: Vortrag

„Die Mission der Individualität Helmuth von Moltkes im Zusammenhang mit der Lösung des heutigen West-Ost-Konflikts“

Referent: Thomas Meyer, Basel

Der Ukrainekonflikt ist nicht nur ein grausamer, durch materialistische Motive (Ressourceninteressen) vom Zaun gebrochener Krieg. Er schlägt eine tiefe Bresche in die welthistorisch vorgesehene Brückenbildung zwischen Mitteleuropa und dem slawischen Osten. Diese Brückenbildung, deren Pfeiler die neue Spiritualität der Geisteswissenschaft sein muss, ist für den Aufbau der sechsten Kulturepoche unerlässlich. Ihre Verhinderung ist das erklärte Ziel angloamerikanischer Machteliten (wie durch George Friedmann kürzlich offen festgestellt wurde). 

Die Individualität Helmuth von Moltkes ist tief mit dieser Brückenbildung verbunden. Gelingt sie nicht rechtzeitig, müssen ostasiatische Kulturen am Aufbau der slawischen Epoche mitbeteiligt werden. Die innere Affinität des mitteleuropäisch-deutschen Geistes mit dem spirituell fortentwickelten Buddha-Impuls ist dafür von entscheidender Bedeutung.

Die Aufnahme der Anthroposophie in Asien wie das enorme Interesse an Waldorfpädagogik in China sind Symptome für die einsetzende Verwirklichung einer solchen Entwicklungsperspektive.

 

Samstag, 27. Februar 2016, 10.00-12.30 Uhr: Seminar

„Zeitgemäße und anachronistische Verbindung  zwischen Lebenden und Verstorbenen am Beispiel Helmuth und Eliza von Moltkes“

Referent: Thomas Meyer, Basel





zurück




März:



Montag, 14. März 2016, 20.00 Uhr: Vortrag

Kunstbetrachtung zu Ostern

Referentin: Christa Pfannmüller, Bayreuth

 

 

25.3. bis 27.3.2016

Gruppenreise der Zweigmitglieder ans Goetheanum

zu Goethes Faust


Goethes Faust




zurück




April:


Samstag, 16. April 2016, 10.00–12.30 Uhr

Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten

Weiterarbeit an GA 27 – Therapeutisches


Interessierte Ärzte und Pharmazeuten sind herzlich willkommen!

 

 

 

Mittwoch, 27. April 2016, 20.00 Uhr: Vortrag

Rußland – Spiritualität heute

Referent: Alexey Zhukov, Vorstand der russischen Landesgesellschaft





zurück




Mai:




Montag, 30. Mai 2016, 20.00 Uhr: Vortrag

„Die Harmonie der Welt“ Johannes Keplers Welt-Philosophie

In einem Vortrag (mit Musikbeispielen) erläutert Dr. Frank Piontek Johann Keplers Philosophie der Welt(en). Kepler war nicht allein einer der größten Naturforscher der Neuzeit, dem wir die drei grundlegenden Keplerschen Gesetze verdanken. Er verband seine astronomischen Arbeiten auch mit dem tiefen Glauben an einen göttlich inspirierten Sinn. Heute werden seine Thesen wieder ansatzweise von einigen Naturforschern Ernst genommen.

Abgesehen von der Tiefe seiner Gedanken beeindruckten auch der Charakter und das Leben des Mannes, der in den Zeiten der schweren religiösen Kämpfe seine Wissenschaft und seinen humanistisch orientierten Glauben verteidigte.

Referent: Dr. Frank Piontek, Bayreuth





zurück




Juni:




Freitag, 10. Juni 2016, 20.00 Uhr

Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten

Weiterarbeit an GA 27 – Therapeutisches


Interessierte Ärzte und Pharmazeuten sind herzlich willkommen

 



Treffen der Mitglieder des Zweiges
und der medizinisch/pharmazeutischen Arbeitsgruppe


am Samstag, 25.6.2016 um 18.30 Uhr

Gemeinsame Fahrt zum Oschenberg,
Kunstbetrachtung zu Johanni,
Abendessen, Johannifeuer, Musik und Gesang

 

Am Oschenberg Am Oschenberg

Johannistimmung auf dem Oschenberg 2014






Dienstag, 28. Juni 2016, 20.00 Uhr: Vortrag

„Dante in unserer Gegenwart“

Zum 750. Mal jährte sich 2015 Dantes Geburtstag. Dante repräsentiert das Erwachen einer Bewußtseins-Haltung. Es ist der umfassende Blick auf die eigene Geschichte, die Konfrontation mit dem Bösen, die Orientierung auf die Spiritualität, Verwandlung als Perspektive menschlicher Biografie.

Referent: Marcus Schneider, Basel






zurück




Juli:



Freitag, 15. Juli 2016, 20.00 Uhr: SeminarTermin entfällt – wird im Januar 2017 nachgeholt

Therapeutisches Seminar (Teil I)

Referent: Dr. med. Jürgen Schürholz, Filderstadt


Samstag, 16. Juli 2016, 10.00–12.00 Uhr: SeminarTermin entfällt – wird im Januar 2017 nachgeholt

Therapeutisches Seminar (Teil II)

Referent: Dr. med. Jürgen Schürholz, Filderstadt

 



Freitag, 16. Juli 2016, 20.00 Uhr

Medizinische Arbeitsgruppe für Ärzte und Pharmazeuten

Textgrundlage:

Dr. Jürgen Schürholz, „Weleda Arzneimittel und ihre Wirkung“

Dr. Andreas Goyert, „Anthroposophische Medizin und die Prozesse im Stoffwechsel“



Interessierte Ärzte und Pharmazeuten sind herzlich willkommen

 



zurück


 


August:

Freitag, 05. August 2016, 20.00 Uhr: Vortrag

„Macht des Visionären - Richard Wagners Fliegender Holländer und Lohengrin“ Teil I
(mit Klavier)

Es gibt zwei Werke Richard Wagners, worin die Imagination am Anfang steht und dann geradezu apokalyptisch in die Wirklichkeit einbricht als Liebe, als Aufruf und als Schicksals-/Lebenswende. Das sind „Der fliegende Holländer“ und „Lohengrin“.

Was die beiden Schöpfungen unterscheidet: der Fliegende Holländer wurde bei Richard Wagner durch Seefahrt, Sturm und Heine-Lektüre ausgelöst; Lohengrin hingegen in der schmerzlichen Wahrnehmung von innerer Liebefähigkeit in der modernen Seele. Diese Oper Richard Wagners enthält das „ganze Drama der Bewußtseins – Seele“.

Die beiden Dramen werden erläutert und ihre Musik am Klavier eingeführt.

Forsetzung: s. 06. August 2016
Referent: Marcus Schneider, Basel

 

 

Samstag, 06. August 2016, 10.00 -12.00 Uhr: Vortrag

„Macht des Visionären - Richard Wagners Fliegender Holländer und Lohengrin“ Teil II
(mit Klavier)

Fortsetzung des Vortrags vom Vortag, s. 05. August 2016

Referent: Marcus Schneider, Basel





zurück




Kunstbetrachtungen zu den christlichen Jahresfesten

Referentin: Christa Pfannmüller, Bayreuth

Termine auf Anfrage


Die Veranstaltungen finden im
Rudolf Steiner Haus, Zeppelinstr. 18, statt.

Zu den Veranstaltungen wird ein Unkostenbeitrag erhoben.